Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei
Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet
Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz
Provence – Urlaub im Land des Lichts
Der neue Porsche 718 Boxter
Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei
Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet
Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz
Provence – Urlaub im Land des Lichts Provence – Urlaub im Land des Lichts
Der neue Porsche 718 Boxter Der neue Porsche 718 Boxter

RUHRZEIT | Unverwechselbar erlesen

Die Region Rhein-Ruhr ist vielfältig und faszinierend, dynamisch und intensiv – und genauso präsentiert sich auch die RUHRZEIT. Mit fundierten Beiträgen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Wirtschaft und Politik, Mode und Lifestyle, Reisen und Genießen, umrahmt von einer stilvollen Bildsprache. Das Magazin geht viermal jährlich mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren an die kaufkraftstarke, hochkarätige Zielgruppe.

"Der Fliegende Holländer" in BottropDie Halde Haniel in Bottrop wird 2016 wieder Schauplatz einer großen Operndarbietung.

Dort, wo im Kulturhauptstadtjahr 2010 bereits Verdis „Aida“ aufgeführt wurde, wird nun „Der Fliegende Holländer“ von Richard Wagner inszeniert.

Thomas Grandoch, Künstlerischer Leiter der Festivalwoche, die vom 31.05. bis zum 09.06. stattfinden wird, führte bereits bei „Aida“ Regie und realisierte auch davor schon Inszenierungen vor Industriekulissen.

Für das neue Projekt wurde die Neue Philharmonie Westfalen unter der musikalischen Leitung von Valtteri Rauhalammi gewonnen. „Der 'Fliegende Holländer' gehört zu den großen Opern, allein schon durch die Chormusik.

Sie ist eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten“, sagt Thomas Grandoch.

Das Frühwerk Wagners lässt die Gewalten der Natur, wie etwa die schäumende See, durch das Orchester aufbrausen.

"Der Fliegende Holländer"„Der 'Fliegende Holländer' ist eine Oper, die musikalisch meisterhafte eine mystische Atmosphäre zu zeichnen vermag und fesselt durch ihre düstere, tragische Romantik.

Eine Oper wie geschaffen für die archaische Kulisse auf dem Gipfelplateau der Halde Haniel“, so Grandoch.
 
Weitere Informationen unter www.facebook.com/hollaender2016

Tickets können telefonisch unter 0 20 41 / 70-3308 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! reserviert werden.
 

Termine:

31.05.2016, um 20.00 Uhr
Halde Haniel, Bottrop

02.06.2016, um 20.00 Uhr
Halde Haniel, Bottrop

03.06.2016, um 20.00 Uhr
Halde Haniel, Bottrop

 05.06.2016, um 20.00 Uhr
Halde Haniel, Bottrop

06.06.2016, um 20.00 Uhr
Halde Haniel, Bottrop

08.06.2016, um 20.00 Uhr
Halde Haniel, Bottrop

09.06.2016, um 20.00 Uhr
Halde Haniel, Bottrop