Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei
Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet
Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz
Provence – Urlaub im Land des Lichts
Der neue Porsche 718 Boxter
Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei
Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet
Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz
Provence – Urlaub im Land des Lichts Provence – Urlaub im Land des Lichts
Der neue Porsche 718 Boxter Der neue Porsche 718 Boxter

RUHRZEIT | Unverwechselbar erlesen

Die Region Rhein-Ruhr ist vielfältig und faszinierend, dynamisch und intensiv – und genauso präsentiert sich auch die RUHRZEIT. Mit fundierten Beiträgen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Wirtschaft und Politik, Mode und Lifestyle, Reisen und Genießen, umrahmt von einer stilvollen Bildsprache. Das Magazin geht viermal jährlich mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren an die kaufkraftstarke, hochkarätige Zielgruppe.

Das Ruhrgebiet feiert das Jahr der TrinkhalleJeder kennt sie, wenn auch unter verschiedenen Namen: Bude, Kiosk oder Trinkhalle – selbst über das Ruhrgebiet hinaus sind die kleinen Verkaufsstellen bekannt geworden.

Hier in der Region sind sie flächendeckend vertreten und eng mit der Entwicklung der Städte zwischen Kohle und Stahl verbunden.

Wer hier aufgewachsen ist, erinnert sich sicherlich noch an das eine oder andere Erlebnis oder an eine gemischte Tüte voll mit Bonbons.

Aber auch Menschen, die zugezogen sind, haben unlängst die Vorzüge der zum Teil zu kleinen Geschäften ausgebauten Buden für sich entdeckt, haben diese doch auch an Wochenenden geöffnet und führen neben Getränken und Erfrischungen diverse Kleinigkeiten des täglichen Bedarfs.

Das Jahr 2016 steht nun im Zeichen dieser für das Ruhrgebiet typischen Institutionen. So wird am 20. August der erste Tag der Trinkhallen begangen. 50 der insgesamt 15.000 Trinkhallen werden zu diesem Termin zur besonderen Begegnungsstätte. Konzerte, Lesungen, Kabarett- sowie Tanzveranstaltungen rücken neben thematischen Stadtführungen und Museumsausstellungen in den Fokus.

So können Sie mitmachen: Wenn Sie das Jahr der Trinkhalle mitfeiern möchten, melden Sie Ihre Trinkhalle unter www.tagdertrinkhallen.ruhr online an.

Die teilnehmenden Trinkhallen werden kostenlos mit einem einheitlichen Erkennungszeichen versehen, damit sie als Teilnehmer der Aktion gleich erkannt werden. Auf der Website werden die Trinkhallen mit Bild und einer kurzen Beschreibung auf einer virtuellen Karte dargestellt, sodass sie problemlos gefunden werden können.

Unter allen Anmeldungen, die bis zum 17. April 2016 eingehen, werden die 50 originellsten Buden ausgesucht. Am 20. August bekommen die Gewinner ein abwechslungsreiches Kulturprogramm geschenkt.