Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei
Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet
Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz
Provence – Urlaub im Land des Lichts
Der neue Porsche 718 Boxter
Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei
Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet
Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz
Provence – Urlaub im Land des Lichts Provence – Urlaub im Land des Lichts
Der neue Porsche 718 Boxter Der neue Porsche 718 Boxter

RUHRZEIT | Unverwechselbar erlesen

Die Region Rhein-Ruhr ist vielfältig und faszinierend, dynamisch und intensiv – und genauso präsentiert sich auch die RUHRZEIT. Mit fundierten Beiträgen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Wirtschaft und Politik, Mode und Lifestyle, Reisen und Genießen, umrahmt von einer stilvollen Bildsprache. Das Magazin geht viermal jährlich mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren an die kaufkraftstarke, hochkarätige Zielgruppe.

Das Leben einer Sparkasse beginnt nicht nur mit der offiziellen Gründung, sondern auch mit den ersten Talern und Pfennigen, die Notzeiten auf ein Sparbuch eingezahlt wurden.

In Essen war es am 20. Januar 1841 die zehnjährige Angelica Waldthausen, auf deren Namen das erste Sparbuch eingerichtet wurde.

Volker Behr, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Essen betonte beim offiziellen Festakt zum 175. Geburtstag des Hauses im Colosseum Essen: „Es sollte die Möglichkeit geschaffen werden, auch Kleinstbeträge zu sparen und somit nachhaltige Unterstützung bei einem kleinen Vermögensaufbau zu gewährleisten.“

Damit zeigt sich, dass die Idee zur Gründung von Sparkassen einfach aber zukunftsweisend war. Unvermögenden Essenern bot sich dadurch die Gelegenheit, ihre Ersparnisse sicher und gegen Zinsen anzulegen, um für schlechte Zeiten vorzusorgen.

Wie erfolgreich diese Idee weiterentwickelt wurde, schilderten neben Behr Oberbürgermeister Thomas Kufen sowie der Landesobmann der Sparkassen und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse KölnBonn, Alexander Wüerst.  

Im Rahmen der Veranstaltung verabschiedeten sie zudem den langjährigen Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Essen, Hans Martz, nach 52 Dienstjahren mit lobenden Worten in den wohlverdienten Ruhestand.

Das Bühnenprogramm gestalteten Künstler der Theater-und Philharmonie Essen mit Ballett, Oper- und Konzertauszügen und begeisterten die rund 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Gleichzeitig war der Abend Startschuss für ein vielfältiges Jubiläumsjahr 2016. Im Laufe der nächsten Monate präsentiert die Sparkasse Essen zahlreiche Aktionen, um mit den Bürgern diesen Geburtstag zu feiern. Beispielsweise plant sie gemeinsam mit dem Ruhrmuseum eine historische Ausstellung und in der Grugahalle wird es eine große Schlagernacht im Rahmen der PS-Auslosung geben.

Als langjährige Partnerin für das Gemeinwohl der Stadt Essen plant die Sparkasse ein besonderes Geschenk: Die Spendenaktion mit dem Namen „175 x 1.000 Euro“ wird gemeinnützigen oder kirchlichen Einrichtungen zugutekommen. Bewerbungen können noch bis zum 10. Mai online eingereicht werden. Wer die Spenden erhalten soll, können die Essener in der Abstimmungsphase im Internet vom 17. Mai bis zum 30. Juni selbst entscheiden.